Was ist das Internet?

Das Internet ist eine Erfindung des amerikanischen Verteidigungsministeriums, genauer gesagt des Advanced Research Projects Agency (ARPA) bzw. dem heutigen Defense Advanced Research Projects Agency (DARPA) und ist aus dem kaltem Krieg entstanden.

So etwa ab Mitte der 60er Jahre des 20. Jahrhunderts wurde ein dezentrales Datennetzwerk entwickelt, das zunächst nur eine kleine Anzahl an US amerikanischen Universitäten verband die für das Verteidigungsministerium arbeiteten. Die Verbindung sollte sicher und stabil sein. Es kamen im laufe der Jahre immer mehr Rechner hinzu. Anfang der 70er Jahre entwickelte sich als ein bedeutender "Nebeneffekt" die elektronische Post - E-Mail. Die ersten europäischen Rechner gingen 1973 ans Netz.

Die Bedienung/Benutzung war kompliziert und unkomfortabel, man musste viele Befehle an langweiligen monochromen Bildschirmen eingeben.

Erst mit der Entwicklung einer grafische Benutzeroberfläche (Browser) und der dafür notwendigen Sprache zur Darstellung der Informationen (HTML) Anfang der 90er Jahre wurde die Bedienung stark vereinfacht und für jeden leicht und verständlich mit der Maus zu bedienen. Jetzt entwickelte sich das Internet sprunghaft zu einem großen, globalen, dezentralen Netzwerk, so wie wir es heute kennen. Eine gewaltige Informationsquelle und Plattform für verschiedene Dienstanbieter. So kommt man schnell und einfach an verschiedene Infos, kann Flüge buchen, aktuelle Nachrichten anschauen, den Wetterbericht holen, ...